Dienstag, 18. März 2014

Zur Vesper des Hochfests des hl. Josef



Neben Tugenden, die den hl. Josef zierten – Armut, Gehorsam, Demut und Keuschheit – verweist das Bildchen auf eine Schriftstelle in der Genesis, in der es heißt: Er bekleidete ihn mit Byssusgewändern[1] und legte ihm die goldene Kette um den Hals und Geht zu Josef! Tut, was er euch sagt. Dies ist, uns vom stillen Leben hl. Josef kein Wort übermittelt ist, sicherlich unmittelbar auf diese Eigenschaften zu beziehen. Hier besteht unmittelbar zwischen der Gottesmutter bei der Hochzeit zu Kana: Was er euch sagt, das tut wie auch zu seinem göttlichen Ziehsohn, auch wenn er letztlich in dem sein mußte, was seines wahren Vaters ist, in Josefs Haus und Obhut aufwuchs.
___
[1] Wer nicht weiß, was Bysssus ist (ich wußte es auch nicht): Muschelseide, es kann auch feinstes Leinen oder Baumwolle gemeint sein; jedenfalls ein kostbares Gewand.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...