Donnerstag, 14. November 2013

Klingeling, klingeling!

Also manchmal denke ich wirklich, die allgemeinen Umgangsformen kommen immer mehr auf den Hund. Gestern, deutlich nach 22 Uhr: Klingeling, klingeling – der Bakelit-Dinosaurier meldet sich. Ich mag den Klang des W48, Prinzessin Souraya (Punkti) dagegen pflegte, wenn es klingte, unters Sofa zu flüchten und sich dort ganz flach zu einem Pfannkuchen zusammenzupressen. Valentin ist dagegen nur einfach pikiert.

Nach dem Abheben stellt sich heraus, derjenige will jemand anderen anrufen, jedenfalls nicht mich, ich kenne den Menschen nicht. Ich, durchaus freundlich, weise den älteren Herrn darauf hin, daß er wohl die falsche Nummer gewählt hat. Als Antwort wird mir ein launiges „Das kann durchaus sein!“, gefolgt vom Geräusch des Auflegens. Herr des Himmels und der Erden, wäre eine kurze, höfliche Entschuldigung für das Versehen zuviel verlangt gewesen? Aber nein! Eine halbe Stunde später ruft er übrigens noch einmal an und wir führen eine Unterhaltung mit ganz ähnlichem Ausgang. (Es ist dem Anrufer übrigens egal, wenn man den Hörer nicht gleich abnimmt, er läßt einfach zwanzig, dreißig Mal klingeln. Die über mir hatten bestimmt auch ihre Freude). Der Vorteil eines W48 ist, neben dem hübschen Klingeln, daß man den Hörer ordentlich mit Schmackes und einem satten Klonk in die Gabel zurückwerfen kann. – Lieber Herr Udo Thiele (oder wie auch immer), ich hoffe, Sie klingelt auch mal jemand zu nachtschlafener Zeit unter der warmen Decke hervor und legt dann grußlos auf. Und mögen Sie in interessanten Zeiten telefonieren!

Frühere Bekannte von mir hatten in der Provinz eine Nummer, die so ähnlich war wie die vom Kino. Immer wieder einmal riefen Leute an und wollten Karten vorbestellen. Am Anfang versuchten sie noch, den Anrufern das Versehen zu erklären, aber diese wollten oft nicht hören. „Ja, aber…“ Also ging es einfach: „Zwei Karten für Der weiße Hai? Ja, hab ich zurückgelegt.“ Ätsch! Vielleicht hätte ich einfach unbekannterweise ein wenig mit Herrn Thiele plaudern sollen, es ist ihm ja offenkundig egal, wen er nächtens anruft.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Gibt es eigentlich noch Telefonhörerdesinfizierer? Sonst haben die interessanten Zeiten des Telefonierens schon begonnen :-)

Lauda Sion hat gesagt…

vielleicht war er einfach nur verwirrt und hat es nicht absichtlich getan...

Braut des Lammes hat gesagt…

So alt war die Stimme wiederum auch nicht, auch erschien er mir durchaus nicht verwirrt, nur …unhöflich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...