Donnerstag, 31. Oktober 2013

Steilvorlage

Dem konnte ich dann doch nicht widerstehen, zumal ich dann doch noch den obligatorischen Kürbis auf dem Blog habe. Das ist die ungefähre Antwort auf die gestrige Frage des rbb an Passanten, was feiern wir denn morgen?[1] Ergebnis: armer Luther!

Ich möchte allerdings nicht wissen, wie die Antwort auf die Frage, was feiern wir denn am 1. und 2. November, ausgefallen wäre. Allerdings, die Medien, denen es in solchen Kurzfilmchen mühelos gelingt, Menschen vorzuführen (wenn etwa jemand, auf der richtigen Fährte immerhin, die zehn Gebote mit den 95 Thesen verwechselt), sind daran nicht ganz unschuldig. Wie mir dieses Jahr besonders aufgefallen ist, bewegt sich das Fernsehprogramm um diese Zeit des Jahres zwischen den Schwerpunkten Halloween – vor dem es bereits eine Woche vorher gruselig herumwabert – und der Reichspogromnacht am 9. November. Äh, da war doch noch was dazwischen? Allerseelen und vor allem Allerheiligen, wer braucht sowas? Als wäre nicht Allerheiligen eines der großen und schönsten Feste des ganzen Kirchenjahres und als gäbe es nicht auch Filme über das Leben der Heiligen, die man zu einem solchen Anlaß durchaus auch ausstrahlen könnte. Wie wärs denn mal mit einem Thementag zu Allerheiligen, nicht zum All hallows even?

____
[1] In Brandenburg ist da nämlich Feiertag. Hier ungerechterweise nicht. Die Berliner haben gar nichts.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...