Dienstag, 22. Oktober 2013

Runter gehts immer − Google Doodle zum Geburtstag des ersten Fallschirmsprungs

Mal wieder was für mich ist Googles heutiges Doodle, das an die 216. Wiederkehr des ersten Fallschirmabsprungs André-Jacques Garnerins erinnert. Wiewohl Leonardo da Vinci schon 1485 einen Fallschirm konstruierte, so ist er doch niemals damit gesprungen (sehr viel später hat man herausgefunden, daß es möglich gewesen wäre).

Garnerin sprang, wie vor nicht allzulanger Zeit Baumgartner, aus großer Höhe von einem Heißluftballon ab, was auch für ihn kein reines Vergnügen war, weil sein Schirm aufgrund der Konstruktion so stark hin- und herschwang, daß er reisekrank wurde.

Den kleinen Fallschirmspringer im Retrodesign der Computerspiele früher Jahre kann man mit den Pfeiltasten steuern, bis jetzt habe ich noch nicht zweimal denselben Sprung „gemacht“, sondern bin in den unterschiedlichsten Gegenden herausgekommen, von Burg Hohenzollern über Kakteenwüsten bis hin zu den Pinguinen im Süden und den Walen im Norden (nett ist auch der neugierige Elefant irgendwo dort, wo in diesem Fantasialand offenbar Indien liegt). Faszinierenderweise kommt der Kleine aber immer heil unten an und schwenkt seinen Zylinderhut, mit dem Garnerin damals stilvollerweise offenbar wirklich aufgestiegen ist.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...