Montag, 19. August 2013

The tale of Peter gummi bear


Oft sind Kirchenpannen ja durchaus komisch: als ich gestern mit dem Leuchter das allerheiligste Sakrament begleitete, wollte des Küsters Feuerzeug nicht so wie ich. Gut, daß ich noch Hölzer aus der Sakristei dabei hatte, wenn auch etwas große. (Ich finde, Kirchenkerzen mit Dochten oder Hölzern zu entzünden ist sowieso viel stilvoller und auch leiser.)

Jedenfalls hab ich die Riesenstreichholzschachtel aus Zeitgründen dann nicht mehr durch den Talar in die Rocktasche gefrickelt und mich auf dem Weg zum Altar gewundert, was da wohl Weiches an der Hölzerschachtel klebt – ich kaue doch gar keinen Kaugummi? Hinter der Kathedra hab ich mir dann einen schnellen Blick erlaubt: der Ursus latex multicoloratus mal wieder! Von denen hatte ich nämlich auch noch eine kleine, farbenfrohe Versammlung in der Rocktasche, und einer wollte offensichtlich die Welt draußen erkunden. Hoffentlich hab ich auf dem Gang durch die Kirche wenigstens das rote Gummibärchen mit der Hand verdeckt.

Braut des Lammes und ihr Kater aber hatten Gummibären zum Abendbrot…

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...