Freitag, 7. Juni 2013

Wir haben die Liebe erkannt, die Gott zu uns hat, und ihr geglaubt – Heiligstes Herz Jesu


Am Abend dieses ersten Tages der Woche, als die Jünger aus Furcht vor den Juden die Türen verschlossen hatten, kam Jesus, trat in ihre Mitte und sagte zu ihnen: Friede sei mit euch! Nach diesen Worten zeigte er ihnen seine Hände und seine Seite. Da freuten sich die Jünger, daß sie den Herrn sahen.  (Joh 20,19-20)

Vielleicht ist diese Begegnung des Auferstandenen mit seinen Jüngern Markstein für die Herz-Jesu-Verehrung der Kirche: er zeigt ihnen seine Seite (aus der am Kreuz Blut und Wasser entsprangen, die Sakramente der Kirche): da freuten sich die Jünger, daß sie den Herrn sahen.

Acht Tage später kommt Jesus eigens für Thomas noch einmal und erlaubt diesem, seine Hände in seine Seite und in die Male zu legen. Zum Glauben gehören die Sinne, das Schauen, Hören, Schmecken und Riechen, das Berühren und Berührtwerden. Streck deine Hand aus und leg sie in meine Seite und sei nicht ungläubig, sondern gläubig! Und Thomas bringt all seine Gefühle in dem einen Ausruf zum Ausdruck, zu dem es die Herzen der Gläubigen von alters her beim Anblick des Leibes Christi in der Heiligen Messe drängt, weil es zugleich Bekenntnis ist: Mein Herr und mein Gott.

Auf manchen Darstellungen zeigt der Apostel mit einem übergroßen Finger auf die Seitenwunde Jesu, durch die sein Herz verwundet wurde. Irgendwie hat mich das an den Vorläufer Jesu erinnert, Johannes den Täufer, der auf das Lamm Gottes verweist. Wir haben die Liebe erkannt, die Gott zu uns hat, und ihr geglaubt.

Durch die Berührung mit dem Herzen Jesu, das Antworten auf die Liebe Jesu, die sich aller Welt am Kreuz offenbart hat, wird auch unser Herz geformt und paradoxerweise heilen unsere Verletzungen in der Berührung dieser Wunde. Die Seitenwunde Jesu spricht uns davon, was er für uns ist: Sohn Gottes, fleischgewordenes Wort und Erlöser. Sie ist die eine Wunde, die aller Welt Heilung und Heiligung bringt.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...