Samstag, 4. Mai 2013

Die lauretanische Litanei im Marienmonat – Turm Davids

Daß die Anrufungen der lauretanischen Litanei wunderbar schön und zugleich völlig unkitschig sind, erhöht die Freude beim Beten. Einigen Anrufungen sind so einfach, daß sie ein Kind verstehen kann, über andere kann man etwas länger nachdenken. Die Anrufung Turris Davidica, Turm Davids, ist eine der kraftvollsten der lauretanischen Litanei.

Die Grundvorstellung, die man sich von einem solchen Turm machen kann, ist, daß er zur Verteidigung gegen die Feinde dient. König David ließ zu diesem Zweck einen bemerkenswerten Turm errichten, und wie König David das Vorausbild unseres Herrn Jesus Christus ist, so ist sein Turm eines der jungfräulichen Mutter des Herrn. Sie wird Turm Davids genannt, weil sie in hervorragender Weise den Dienst geleistet hat, ihren göttlichen Sohn zu beschützen und ihm beizustehen.

Maria, du wirst Turm Davids genannt, weil die Kirche dich mit den Worten des Hohenliedes besingt: Wie der Turm Davids ist dein Hals, in Schichten von Steinen erbaut – tausend Schilde hängen daran, lauter Waffen von Helden.

Die Türme, die David an den Mauern Jerusalems erbaute, erhoben sich über allen anderen Gebäuden. Von ihnen hatte man einen guten Blick auf das umgebende Land und konnte jede Bewegung des Feindes überwachen. Wie der Turm Davids alle andern Gebäude Jerusalems überragte, so überragst du, Tochter Davids, alle Engel und Menschen an Würde und Heiligkeit; die Engel und Heiligen sind Diener und Freunde Gottes, du aber bist die Mutter Gottes. Keine Würde übertrifft diese. Darum hat Gott dir einen höheren Grad der Heiligkeit verliehen als allen Engeln und Heiligen.

Turm Davids, du warst die Demütigste von allen; daher hat Gott Großes an dir getan. Er erwählte dich dazu, die Mutter seines Sohnes zu werden und erhob dich zur Königin des Himmels. Hilf mir, täglich in der Demut voranzuschreiten, so daß ich in den Augen Gottes groß bin.

Heilige Maria, der Turm Davids war so stark und mit so vielen Verteidigungsmitteln gerüstet, daß er dem Feind widerstehen konnte. Indem ich dich als den Turm Davids anrufe, bezeuge ich, daß der Satan dich nicht überwältigen konnte und du all seine Angriffe bezwungen hast. Obwohl er darauf lauerte, dich an der Ferse zu treffen, hast du ihm den Kopf zertreten. Durch außerordentliche Gnade bewahrte dich Gott vor dem Makel der Erbsünde und – seit dem ersten Augenblick deines Lebens – vor der Macht Satans.
starker Turm im Angesicht meiner Feinde

Die Waffen, die du gegen Satan gebraucht hast, waren jene, die dein göttlicher Sohn seinen Jüngern und uns empfohlen hat: Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallt.  …

Laß auch mich ein Turm Davids sein im Kampf mit meinen geistigen Feinden. Mit der Hilfe der göttlichen Gnade kann ich den Feind bezwingen. Hilf mir über mich selbst zu wachen, da der Teufel oft die Neigungen des Herzens und der Sinne nutzt, um mich zur Sünde zu verführen. Mache mich wachsam im Umgang mit der Welt, so daß ich alle Gelegenheiten der Versuchung meide. Wie du will ich mein ganzes Vertrauen in Gott setzen und regelmäßig beten, vor allem in der Stunde der Versuchung.

Heilige Maria, der Turm Davids gewährte seiner Beständigkeit und seiner machtvollen Verteidigung wegen allen Schutz und Sicherheit. Du bist dieser Turm für mich. Du gewährst mir den machtvollsten Schutz und kein Unheil wird mir nahen. wenn ich im Kampf gegen das Böse bei dir Zuflucht suche. Ich schaue meinen Feinden mutig ins Angesicht, da ich auf deine Hilfe zählen kann wie auf einen Schild in meiner Hand. Turm Davids, beschütze meine Seele vor der Sünde. Ich wende mich an dich um Hilfe, wenn die Schlacht am heftigsten tobt. Mit deiner Hilfe werde ich siegreich sein. (P. Lawrence Lovasik SVD, in meiner Übersetzung)
Du starker Turm Davids – bitte für uns!

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...