Donnerstag, 25. April 2013

Lunovis – Mondfinsternis heute

Bild: Bernward Föllmer
Das Mondschaf spricht zu sich im Traum:
Ich bin des Weltalls dunkler Raum.

(Christian Morgenstern)
Mit etwas Glück und Wetter wie gestern bietet sich hier heute am Abend der Blick auf die einzige Mondfinsternis dieses Jahres. Gestern abend hing der Mond als dicke gelbe Kugel am Horizont, genau zu der Zeit, in der heute der Höhepunkt der Mondfinsternis beobachtet werden kann (kurz nach 22 Uhr). Nur etwa eine Viertelstunde später sah der Mond schon wieder ganz anders aus, weiter entfernt, weißer, kälter und fremder.

Kommentare:

F. M. hat gesagt…

Beobachtet, war sehr gut zu sehen, aber eher unauffällig. In der Kernphase um 22:07 waren gerade mal 1,5% des Mondes "verfinstert". Es sah aus, als hätte der Mond ein viel zu kleines Baskenmützchen aufgesetzt.

Die nächste bei uns Sichtbare Finsternuß ist wieder eine des Mondes. Eine noch unauffälligere Halbschattenfinsternis am 18. und 19. Oktober.

Da warten wir doch lieber auf den angekündigten Jahrtausendkometen vor Christi Geburtstag.

Braut des Lammes hat gesagt…

Ah, danke für die Beschreibung. Ich habs versucht, aber mal hat man halt auch Pech: nach einem eher bewölkten Tag war es am Abend sonnig und wolkenlos, zur Zeit der Mondfinsternis zogen allerdings ganz viele Schäfchenwolken am Himmel dahin, so daß außer gelegentlich etwas Mondlicht nichts zu sehen war. Heute morgen ists wieder wunderbares Wetter. Na ja, nicht so schlimm.

Auf den Kometen freue ich mich auch. :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...