Freitag, 1. März 2013

Im Herzen der Kirche und mit Katze – Papa emeritus

Contessina – eine Kuhkatze
Nach den Tränen der vergangenen Tage hätte ich nicht gedacht, daß der erste Beitrag in der Zeit der Sedisvakanz ein eher heiterer werden würde. Nach dem Dankgottesdienst gestern abend in der Kathedrale habe ich um acht ein Nunc dimittis mit seinem Responsorium Sei unser Heil, o Herr… gesungen. Sei unser Heil, o Herr, wenn wir wachen und unser Schutz, wenn wir schlafen, damit wir wachen mit Christus und ruhen in seinem Frieden – später am Abend hab ich dann gesehen, daß sich der Heilige Vater in Castel Gandolfo mit „Bunoa notte!“ von den Gläubigen verabschiedet hat. Möge er mit Christus wachen und in seinem Frieden ruhen.

Benedikt XVI. ist bekanntlich Katzenliebhaber und umgekehrt dürften auch die Katzen Benedikt mögen, denn sie lieben es, es, wenn man freundlich und leise mit ihnen spricht. Voilà – die Katze des Papa emeritus, Contessina, die nachher auch mits Kloster ziehen wird.

Lachen mußte ich über dieses ältere Foto aus dem Papamobil. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das nicht doch ein Fake ist, denn das liebe Tierchen saß ja scheinbar schon zu Beginn des Pontifikats gleich mit auf dem Balkon… (via The conservation cub club).



ein Suchbild: wer findet die Katze?

Unten noch ein Blick auf das Kloster Mater Ecclesiae in den vatikanischen Gärten, das künftige Zuhause des Papa emeritus mit Katze. Was dann aus den vormals geschenkten Goldfischen in den vatikanischen Gärten werden wird, kann man noch nicht sagen, nicht alle Katzen können fischen und die Klausurmauer ist ja auch noch da. Schön finde ich, daß Benedikt auch dort im Herzen der Kirche ist.

Das Kloster (Maria,) Mutter der Kirche – wenn man
genau hinschaut, sieht man auch Hinweise auf Bauarbeiten

1 Kommentar:

MC hat gesagt…

Katze an rechte Säule auf dem Sockel.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...