Dienstag, 12. Februar 2013

Ad completorium – noch zum Rücktritt Papst Benedikts

In all den sich überstürzenden Meldungen gestern über den Rücktritt des Heiligen Vaters zum 28. Februar stellte mir jemand die Frage, wieso denn gerade abends um acht?

Nach kurzem Überlegung dazu: ich kann mir vorstellen, daß der Heilige Vater diese Stunde gewählt hat, weil es die der Komplet ist. Das Tagewerk, in diesem Falle das des „einfachen Arbeiters im Weinberg des Herrn“, ist getan. Ein Nunc dimittis in mehr als einer Hinsicht: Nun läßt du, Herr, deinen Knecht, wie du gesagt hast, in Frieden scheiden. Von Herzen wünsche ich dem Heiligen Vater einen erfüllten und beglückenden Lebensabend mit den Dingen, die er liebt: Gebet, Schreiben, Stille und – vielleicht – der ein oder anderen Katze.

Kommentare:

Huppicke hat gesagt…

Ja. Damit ist das (Tag-)Werk vollbracht.

Klemens hat gesagt…

Ein wirklich toller Gedanke... Danke dafür =)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...