Samstag, 6. Oktober 2012

Wenn du vollkommen sein willst…

Im Jahre 1084 begaben sich Bruno und sechs seiner Gefährten in die Wüste von La Chartreuse in den Alpen und ließen sich dort nieder. Wenn du vollkommen sein willst, geh, verkauf deinen Besitz und gib das Geld den Armen; so wirst du einen bleibenden Schatz im Himmel haben; dann komm und folge mir nach! – hier ist dieses Wort des Herrn besonders eindringlich verwirklicht, denn die Kartäuser sind Christus in die Wüste nachgefolgt, wachend, fastend, betend und einfach liebend seine Wiederkunft erwartend. Über der Tür zur Kartause findet der Eintretende die Worte Soli Deo – Gott allein.

Zum Lob der Herrlichkeit Gottes hat Christus, das Wort des Vaters, durch den Heiligen Geist von An­fang an Menschen auserwählt, um sie in die Einsamkeit zu führen und in inniger Liebe mit sich zu vereinigen. Diesem Ruf folgte der Magister Bruno, als er im Jahre des Herrn 1084 mit sechs Gefährten die Einöde von La Chartreuse betrat und sich dort ansiedelte. An diesem Platz verharrten sie und ihre Nachfolger unter der Leitung des Heiligen Geistes und bildeten, durch die Er­fahrung belehrt, nach und nach eine besondere Form des Einsiedlerlebens heraus, die ungeschrieben, nur durch das Beispiel, den kommenden Geschlechtern überliefert wurde. (Statuten, Vorrede)



Der Herr hat uns berufen, 
für die ganze Schöpfung vor ihm zu stehen.
in der Kartause scheint alles etwas größer,
auch die Antiphonale…
herbstlicher Blick hinab auf die Grande Chartreuse

Dies ist der Weg, auf dem wir durch die Gnade des Herrn zur Vollkommenheit der Liebe, die das Ziel unserer Profeß und des ganzen Mönchslebens ist, gelangen und hierauf die ewige Seligkeit erreichen können. (Statuten, Vorrede)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...