Mittwoch, 31. Oktober 2012

Der goldene Kürbis des Tages…

…geht übrigens an den Ratspräsidenten der EKD, Präses Nikolaus Schneider, der gestern auf die Frage der dpa, ob Halloween den Reformationstag verdränge, äußerte:
So sind die Entwicklungen. Ich sehe das relativ gelassen. Halloween ist eine Tradition aus den Vereinigten Staaten. In einer sich immer weiter globalisierenden Welt greifen Traditionen ineinander und wachsen auch zusammen. Insofern wird diese Tradition auch in unserem Land von vielen übernommen. Es bleibt unsere Aufgabe, deutlich zu machen, warum wir den Reformationstag weiter feiern. Die Erfahrung zeigt, daß die Fragen der Menschen, wer sie eigentlich sind und was ihrem Leben Sinn und Halt gibt, wieder stärker werden.
Versteht einer diese Aussage so recht? Ich hab sie schon gestern nicht verstanden, dachte aber, das läge womöglich an einer ungünstigen Raffung der Aussage durch das meldende Medium. Was hat denn die Frage, woher kommen wir und wohin gehen wir, mithin die Frage nach dem Sinn des Lebens, mit dem Reformationstag zu tun? Richtig, gar nichts. Hat Martin Luther die Welt erlöst?
Wozu sind wir auf Erden? –
Wir sind auf Erden, um Gott zu erkennen, ihm in Liebe und Treue zu dienen und so zum ewigen Leben zu gelangen. [1]
Also manchmal denke ich, die verstehen ihren eigenen Glauben nicht oder sie können ihn nicht erklären.

Zum anderen natürlich ist der All hallows eve keine Tradition aus den Vereinigten Staaten, da braucht man nur ans württembergische Schnitzen von „Goischtle“ aus Angersche (Fütterrüben) zu denken, ein altes Brauchtum, das sich mittlerweile allerdings insofern mit Halloween etwas zu vermischen beginnt, als daß seltener Futterrüben angebaut werden und diese auch viel schwerer zu schnitzen sind als Kürbisse. Darauf einen Kürbis!

____
[1] (aus dem Katechismus, blinzel-blinzel)

Kommentare:

sophophilo hat gesagt…

Nene, das is schon richtig so. Die Prämisse ist aber diese: Die Frage nach dem Sinn etc. ist heute nurmehr ein Platzhalter für "Religion" (und sei es als Folklore)...

Braut des Lammes hat gesagt…

Ähm, was meinst du mit "das ist schon richtig so"? (id est, worauf bezieht sich das?)

sophophilo hat gesagt…

Was der Ratspräsident gesagt hat. Die Phrase die er gebraucht hat ist durchaus üblich... es bedarf gar keiner geistigen Verränkung mehr, um von Popkultur über Sinnfragen zu Religion zu kommen.

Braut des Lammes hat gesagt…

Das mag ja durchaus sein. Nach der Aussage eines Schneiders wie irgendeines kirchlichen Würdenträgers, „Es bleibt unsere Aufgabe, deutlich zu machen, warum wir den Reformationstag weiter feiern“, hätte ich als Zuhörer allerdings unmittelbar eine Deutlichmachung dessen erwartet, „warum wir den Reformationstag weiter feiern".

Zuerst dache ich, wie gesagt, daran, daß da eine Aussage an der falschen Stelle gestrafft wurde, aber nein, er hat es offenbar hintereinanderweg so gesagt.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...