Dienstag, 14. August 2012

Lieben, wie Christus uns geliebt hat – hl. Maximilian Kolbe

Das ist mein Gebot, daß ihr einander liebt, so wie ich euch geliebt habe (Joh 15,12)

Vom hl. Maximilian Kolbe gibt es eine Überlieferung, die erst wenige Monate nach seinem Martyrium bekannt wurde: als Junge hatte er eine Vision der Gottesmutter, die ihm zwei Kronen anbot, eine weiße und eine rote, auf daß er zwischen ihnen wähle. Die weiße Krone stand für die bewahrte Reinheit (weshalb man den Sieg über das Fleisch auch das unblutige Martyrium nennt), die rote für das Martyrium. Gleich den frühchristlichen Märtyrinnen sollte der hl. Maximilian beide Kronen erwerben, als er sein Leben für einen polnischen Familienvater dahingab, getreu Christi Gebot: Liebet einander, so wie ich euch geliebt habe. Der hl. Maximilian hat dieses Gebot ganz wörtlich aufgefaßt und buchstäblich seinen Nächsten, der ihm der Nächste im Konzentrationslager war, so geliebt, wie Christus uns geliebt hat, unverdient und aus Gnade.

Inmitten einer Welt des Terrors und des Hasses hat der hl. Maximilian Liebe ausgestrahlt und Liebe gegegeben. Selbst ein Gefangener, besuchte er die Gefangenen und tröstete sie in ihrem Elend. Er gab anderen, die er für hungriger hielt als sich selbst, von seiner Brotration, obwohl er sie selbst gebraucht hätte. Selbst ein Kranker und Gequälter, stand er den Kranken und Sterbenden als Priester bei. Überlebende des Konzentrationslagers von Auschwitz, die zur selben Zeit dort waren wie P. Kolbe, sagten aus, daß sie das Lager ohne ihn niemals überlebt hätten. Franciszek Gajowniczek, der Mann, den der hl. Maximilian vor dem Hungertod rettete, indem er ihn stellvertretend für ihn erlitt, nahm im Oktober 1982 tief bewegt an seiner Heiligsprechung teil.

Der hl. Maximilian stützte sich dabei auch auf die Kraft, die ihm, eigenen Worten zufolge, die unbefleckte Jungfrau gab, die er zeitlebens in Wort und Tat besonders verehrte. Es ist daher eine schöne Verbindung, daß das Fest des Heiligen auch die Vigil zum Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel ist.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...