Montag, 11. Juni 2012

Wieder da!

Da ich womöglich der einzige Blogger unter der Sonne Freiburgs war, der ohne Notebook vor Ort war (natürlich hätte ich gern eins, das aussieht wie eine Handtasche, auf das spare ich noch), kommen Eindrücke und Bilder etwas später. Nur soviel: schön wars in Freiburg. Hier schon mal ein Bild, das ich mir von Johannes ausborge. Wie man sieht, ist auch die Umgebung sehr reizvoll.

Dem Herrn in der Kapelle des Karl-Rahner-Hauses hab ich gestern abend nach dem wunderschönen Nightfever bei den supernetten Dominikanern von St. Martin (dazu später mehr) noch den Lobgesang der Jünglinge im Feuerofen vorgesungen – einfach, weil ich Lust hatte und, um der ganzen Wahrheit die Ehre zu geben, die Akustik in der Kapelle tatsächlich sehr gut ist.

Ein etwas sortierterer Bericht mit vielen Bildern und hohem Puttigkeitsgrad folgt, gestern ging das einfach nicht mehr.

Kommentare:

Frischer Wind hat gesagt…

"...womöglich der einzige Blogger"

Nicht ganz: Pro spe salutis hatte auch keinen dabei... ;.)

Ich hoffe, ich durfte das verraten, aber man sieht ja: es geht auch ohne...

dilettantus in interrete hat gesagt…

Klarstellung
Auch ich war ohne Notbuch da!

Isch ´abe gar keine notäbuckä!

Ach ja und Deinen Hinweis auf die Akustik in der Kapelle sabotiert die Sicherheitsabfrage gerade und zwingt mich als Musiker das Wort: "tonarm" einzugeben!

Braut des Lammes hat gesagt…

Ich bitte alle, die ebenfalls ohne Notebook da waren, demütigst um Vergebung! ;) Bei Sichtung meiner eigenen Fotos sah es für mich so aus, als stünde einzig an meinem Platz kein Notebook (auch nicht weiter tragisch).

Johannes hat gesagt…

Jetzt freue ich mich doppelt, wie schön das Foto gelungen ist :)
Lieben Gruß!

Johannes hat gesagt…

Hatte meine Kamera vergessen. Bin ja so froh, daß andere nicht so schusselig waren wie ich.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...