Mittwoch, 6. Juni 2012

Venustransit 2012, die zweite


Durch eine glückliche Fügung konnte ich den Venustransit heute morgen jedenfalls teilweise sehen (eine Kombination aus genau dem richtigen Wetter und unruhiger Nachtruhe – der Vollmond mal wieder).

Gestern abend ging die Sonne mit Abendrot unter, heute morgen war es genau lange genug klar, um den letzten Teil des Transits zu beobachten – am Betsaal der Brüdergemeine, bitte schön, da war außer mir keiner. Mancher sieht in seinem Leben keinen Venustransit, manche will auch keinen sehen (die Kollegin: „Ob ich das jetzt sehe oder nicht!“) und ich hab in meinem Leben sogar zwei gesehen. Deo Gratias!

Kommentare:

Klemens hat gesagt…

hier wars leider total bewölkt, bei meinen eltern in merseburg auch... da hast du also echt glück gehabt!

chiqitac hat gesagt…

Oh, wie schön!!!
Ich hab's auch versucht - aber leider "nur" einen bewölkten Himmel gesehen ;-).

Braut des Lammes hat gesagt…

@Klemens, ja fand ich auch, weil schlechtes Wetter angesagt war. Schade, daß es bei euch nicht geklappt hat.

Thie hat gesagt…

Ich habe nie einen gesehen und werde auch nie einen sehen. :( Zum Venustransit fällt mir nur ein das Ihrer Majestät Boot 8nicht Schiff) Bounty deswegen längere Zeit vor Tahiti ankerte damit die Astronomen denn Durchgang beobachten konnten.
Die Bounty war ein Boot wegen mangelnder Größe. ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...