Sonntag, 13. Mai 2012

Da hüpfte das Kind in ihrem Leibe…


Die amerikanischen Bischöfe haben zum Muttertag dieses Jahres – also heute – einen vom Heiligen Stuhl approbierten Segensritus für ungeborene Kinder (Rite for the blessing of a child in the womb) als Handreichung in Englisch und Spanisch herausgegeben, den ich mir auch gleich angeschaut habe, weil ich den Gedanken sehr schön und zeichenhaft finde. Ein Sakramentale ist ja auch ein heilswirksames Zeichen.

Der mit dem Segen verbundene Wortgottesdienst (falls der Segen nicht in der Heiligen Messe gespendet wird) nimmt Bezug auf die Begegnung von Maria und Elisabeth im Lukasevangelium: Als Elisabeth den Gruß Marias hörte, hüpfte das Kind in ihrem Leibe. Das Segensgebet für das Ungeborene und seine Mutter lauten (in meiner Übertragung):
God, author of all life,
bless, we pray, this unborn child;
give constant protection
and grant a healthy birth
that is the sign of our rebirth one day
into the eternal rejoicing of heaven.
Lord, who have brought to this woman
the wondrous joy of motherhood,
grant her comfort in all anxiety
and make her determined
to lead her child along the ways of salvation.

Gott, du Urheber allen Lebens,
wir bitten dich, segne dieses ungeborene Kind,
gewähre ihm deinen Schutz
und eine glückliche Geburt.
Möge sie uns Zeichen dessen sein,
daß wir alle einmal in in die ewige Freude des Himmels geboren werden.
Herr, du hast dieser Frau die wunderbare Freude der Mutterschaft geschenkt.
Gewähre ihr Trost in allen Nöten
und laß sie ihr Kind auf den Wegen des Heiles führen.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...