Donnerstag, 5. April 2012

Das ist heute… – Gründonnerstag


Von Jahr zu Jahr habe ich ein Fragezeichen im Gesicht, wenn es bei der Heiligen Messe vom Letzten Abendmahl vergleichsweise leer ist. Dabei ist gerade dieser festliche Gottesdienst mit seinen weißen Paramenten untrennbar mit dem Leben der Kirche verbunden, denn er berührt ihr innerstes Wesen – die Eucharistie, den Leib Christi selbst. Christus setzt zugleich das Sakrament seines Leibes und Blutes ein und das des Dienstes derer, die sie uns reichen, des Priestertums. Am Abend vor seinem Leiden – das ist heute – gesungene Worte, die man wirklich nur im Hochgebet dieser Messe, und das ist heute, hören kann.
Gottheit tief verborgen, betend nah ich dir.
Unter diesen Zeichen bist du wahrhaft hier.
Sieh, mit ganzem Herzen schenk ich dir mich hin,
weil vor solchem Wunder ich nur Armut bin. (Hymnus Adoro te devote des hl. Thomas von Aquin)

1 Kommentar:

Andrea hat gesagt…

Der Gottesdienst am Gründonnerstag ist bei uns noch recht gut besucht. Viel erschreckender ist, wie wenige Menschen am Karfreitag zur Kirche gehen. Zur Auferstehung ist sie dann wieder richtig voll. Aber konsequenterweise sollte man doch von der Messe am Palmsonntag bis zur Auferstehung am Ostermorgen den Weg mit Jesus mitgehen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...