Mittwoch, 14. März 2012

Lieber was Schönes…!



Zwei Stilleben mit Walderdbeeren, Kirschen und Himbeeren von den flämischen Malern Osias Beert dem Älteren und Osias Beert dem Jüngeren – sogar fastenzeitauglich!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

a propos "fastenzeittauglich": wie geht es denn mit dem Fasten? am Mittwoch war gerade Mittfasten, da kann man schon eine kleine Zwischenbilanz wagen. Also ich persönlich bin eigentlich ganz zufrieden. Ich hatte mir auch keine so grossen Ziele gesteckt. Natürlich musste ich gewisse Rückschläge hinnehmen. Die Zeit bis Ostern erscheint mir trotzdem noch endlos......
Viele Grüsse M.

Silvia hat gesagt…

Seit mich meine Kunstlehrerin darauf hingewiesen hatte, was die Insekten (auch die Schmetterlinge...) bedeuten (sie stehen für die Vergänglichkeit und den Verfall), haben dieses Stilleben für mich immer etwas Makaberes - sie sind immer noch schön, aber es springt mich dann immer an: der Schein (Fülle) trügt, darunter könnten sich einerseits Abgründe an Fäulnis verbergen und wer weiß, wann "es" zu Ende geht... Auf mich wirkt daher besonders das zweite Stilleben gruselig - mit diesem opulenten Stil und Fuß des Pokals mit dem Rotwein drin und die Kirschstile, die ich in Natura noch nie so verschnörkelt ("würmelig") gesehen habe...
Nur ein unmaßgeblicher Eindruck :-)

Silvia hat gesagt…

Ups, offensichtlich hat uns unsere Kunstlehrerin nich alles gesagt, ich habe (natürlich erst, nachdem ich den Kommentar abgschickt habe!) noch mal bei Wikipedia nachgelesen - Schmetterlinge sind ein Symbol der Auferstehung - das hätte mir nach dem RKW-Thema des letzten Jahres auch von alleine einfallen können - und Brot und Wein - nun ja, manchmal stehe ich wohl auf dem Schlauch... (Aber dieses "Gewürmele" der Kirschstiele ruft immer noch dasselbe hervor...)

Braut des Lammes hat gesagt…

Schmetterlinge sind wie Bienen ein Christussymbol (Tod und Auferstehung). Irgendwann hatte ich das Label Christussymbole auf diesem Blog mit der Beobachtung eines Priesters angefangen, der sich über einen auf einem Grabstein abgebildeten Schmetterling gewundert hatte, bis es ihm einfiel.

Braut des Lammes hat gesagt…

Mit dem Fasten ist es dieses Jahr ein wenig "schwierig", in der zweiten Fastenwoche war ich etwas krank und hab daraufhin erstmal mit der Abstinenz ausgesetzt. So hab ich jetzt zwischendurch immer mal wieder das Gefühl, noch nicht viel "geschafft" zu haben (was natürlich auch nicht der Sinn des Fastens ist). Na ja, kann alles vorkommen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...