Samstag, 18. Februar 2012

Bilder vom Konsistorium – Gottes Segen, Kardinal Woelki!

Im heutigen Konsistorium hat der Heilige Vater unseren Erzbischof, Rainer Maria Woelki, zum Kardinalpriester mit der Titelkirche San Giovanni Maria Vianney, des hl. Pfarrers von Ars, erhoben. Hier einige Bilder, und hier und hier kann man sich das im Schnelldurchlauf ansehen. Beim Zuschauen hab ich mir Gedanken darüber gemacht, ob mit der Vergabe der Titularkirche nicht auch etwas ausgesagt wird. Kardinal Burke, der sich in herausragender Weise für die geweihten Jungfrauen eingesetzt hat, hat die Titelkirche einer Jungfrau bekommen, St. Agatha. Bischof Woelki, der vor wenigen Tagen noch im Gespräch hervorgehoben hat, daß ihm die Ausbildung künftiger Priester am Herzen liegt und der nach einem Gespräch mit dem hl. Vater, dessen Wunsch das auch sei, an eine theologische Fakultät in Berlin denkt, bekommt den hl. Pfarrer von Ars.

Der dem Kardinal angesteckte kreuzförmige Ring zeigt zwischen den Aposteln Petrus und Paulus einen Stern, ein Symbol für die Jungfrau Maria. So kommt zum Bischofsstab mit dem Stern noch der Ring mit dem Stern, wie schön! Im Schlußgebet der schönen Zeremonie – mir hat auch das viele Grün gut gefallen, Grün ist ein Zeichen für das sich stets erneuernde Leben der Kirche – bat Papst Benedikt darum, daß diese deine Diener weiterhin sichtbar hervorleuchten.

Empfange den Ring aus der Hand des Petrus im Bewußtsein, daß mit
der Liebe des Apostelfürsten deine Liebe zur Kirche wachse.
Der Hinweis auf die Jungfrau Maria sei jedoch stets eine Einladung an euch,
derjenigen zu folgen, die fest im Glauben stand und eine demütige Magd des Herrn war.
Brüderliche Umarmung und ein Lächeln nach der Verleihung des roten Biretts und des Rings.

In all dem vielen Rot auch ganz viel Grün
Liebe Brüder und Schwestern, betet, daß sie ein lebendiges Spiegelbild unseres einzigen Hirten und Lehrers seien,
des Herrn Jesus, der Quelle aller Weisheit, der allen den Weg weist. Und betet auch für mich, daß ich dem Volk Gottes immer das Zeugnis der sicheren Lehre geben und mit milder Festigkeit das Steuer der heiligen Kirche führen kann.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Also, ich hab'mir die Zeremonie heute auch angeschaut und mich sehr mit Kard. Woelki gefreut. Die Predigt von Papst Benedikt war wieder mal ein absoluter Knaller(wenn ich das mal so sagen darf).
Insbesondere die letzten beiden, hier auch nochmal zitierten Sätze, haben es in sich!!
L.G. M.

P.S. ich weiss nicht, ob Sie die Predigten und Ansprachen von Pfarrer Dr. Kreier aus Saarbrücken kennen. Ich bin jedenfalls sehr begeistert davon.Man kann sie auf Gloria-Tv ansehen/hören. Jedenfalls ist dort ein ausgezeichneter Vortrag von ihm zum Thema "Zölibat" zu hören. Dort geht er, auf sehr humorvolle Weise auf das Thema "geweihte Jungfrauen" ein.
etwa ab Min. 10- wirklich köstlich!!
http://gloria.tv/?media=257530

Braut des Lammes hat gesagt…

Ah, danke für den Hinweis, den Vortrag kannte ich nicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...