Montag, 26. Dezember 2011

O hai Mary…


Engel Gabriel bringt Maria die Info der Schwangerschaft: Kind ist Gottes Sohn. Auch Elisabeth wird schwanger. Gott kann alles. Maria glaubt ihm. (Lk 1,26-38)

Quelle: Und Gott chillte. Die Bibel in Kurznachrichten, Edition Chrismon

Ein Zufallsfund. Also, manchmal frage ich mich schon, ob Versuche, immer neue und scheinbar zeitgemäßere Formen der Verkündigung zu finden, immer so ganz glücklich geraten sind? Soll man sich das jetzt als SMS zutexten oder wie ist das gedacht?[1] Ich hoffe, irgendjemand kann damit etwas anfangen, denn ich jedenfalls kann es nicht. Das Problem mit diesen ganzen niederschwelligen Angeboten ist, glaub, ich, daß vor lauter Niederschwelligkeit dann irgendwann das Niveau doch sehr flach ist… Hier das Bild, das mir dazu spontan in den Sinn kam.
_____
[1] Eine kurze Recherche ergab grade: ja so ist es gedacht. Auch Luther sei ja ein Anliegen gewesen, den Menschen die Bibel in einer zeitgemäßen, leicht verständlichen Sprache näherzubringen. Mag sein – auf die Schönheit und den Glanz der Sprache hat er trotzdem Rücksicht genommen. Man lese sich nur einmal den Anfang des Weihnachtsevangeliums in seiner Übersetzung durch.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...