Donnerstag, 1. September 2011

Gutes neues Kirchenjahr…


…liebe Orthodoxe!
Wer sich (wie ich) zwischendurch mal gefragt hat, wieso die Orthodoxen das Kirchenjahr eigentlich mit dem 1. September beginnen – ab diesem Tag bereitet man sich auf das Fest Mariä Geburt vor. Mariä Geburt wiederum mag wiederum als eine Vorankündigung des Advents angesehen werden, mit dem in der lateinischen Kirche das Kirchenjahr beginnt.

Die Geburt der Gottesmutter ist das Aufsteigen jener Wolke über dem Meer, die dem Elija das Ende der Dürre verkündet und deren Regen ein Sinnbild des Herabkommens des Erlösers ist.

Das Gebet eignet sich, finde ich, wunderbar als Einlage oder Vorsatzblatt fürs Stundenbuch (da ist es jedenfalls bei mir):

Bildner der Schöpfung,
der du die Zeiten der Jahre und der Welt
in der dir eigenen Vollkommenheit festgesetzt hast,
segne den Zeitenkranz in Deiner Güte!
Bewahre dein Volk und dein Land auf die Fürbitten der Gottesgebärerin
und errette uns.

Kommentare:

Giovanni hat gesagt…

eben musste ich auch daran denken---gutes neues Jahr!

Johannes hat gesagt…

Wunderschöner Gedanke, das Kirchenjahr mit der Geburt der Muttergottes in Verbindung zu bringen. !!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...