Mittwoch, 30. März 2011

Lehren und Lernen – das Bußsakrament

Eine sehr schöne Ansprache über das Bußsakrament hat Papst Benedikt am vergangenen Freitag gehalten:
Der Heilige Vater stellte fest, daß bei der Beichte bisher der Aspekt des Lehrens und des Lernens nicht ausreichend berücksichtigt worden sei, obwohl diesem eine geistliche und pastorale Bedeutung zukomme.
Der Papst sprach zuerst über den pädagogischen Wert des Sakramentes der Versöhnung für den Priester selbst. Das Priesteramt stelle einen einzigartigen und privilegierten Beobachtungspunkt dar, von dem aus man täglich die Größe der göttlichen Barmherzigkeit betrachten könne.

Der Heilige Vater sagte, daß Beichte hören grundsätzlich bedeute, „das Handeln des barmherzigen Gottes in der Geschichte zu betrachten und die heilbringenden Wirkungen des Kreuzes und der Auferstehung Christi zu allen Zeiten und für jeden Menschen zu berühren.“
weiter hier (via Zenit)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...