Mittwoch, 23. März 2011

Auch so gesehen bin ich opak


– auch so gesehen bin ich immer noch opak

Manchmal wirds halt unfreiwillig komisch – beim Lesen von Alipius' römischen Erlebnissen ist mir das wieder eingefallen:

In meiner ersten Italienischstunde sollte man sich im Kurs auf Italienisch vorstellen, mit Alter, Herkommen, Beruf und so.

Ich wollte sagen: „… sono tradutrice.“
Was ich tatsächlich sagte, war: „… sono tralucente.“

Die Gesichtsentgleisung des Lehrers war sehenswert.

Kommentare:

mphc hat gesagt…

Hallo- ich habe Ihren Blog vor ein paar Tagen entdeckt und bin begeistert! Herzliche Grüße und noch eine gesegnete Fastenzeit.

Braut des Lammes hat gesagt…

Danke für das nette Lob und willkommen bei den katholischen Blogs. Ich habe dich mal in die Linkliste nebenan aufgenommen.

mphc hat gesagt…

Danke schön und liebe Grüße :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...