Dienstag, 9. November 2010

Mutter und Haupt aller Kirchen – Weihetag der Lateranbasilika



Die Wasser eines Stromes erquicken die Gottesstadt, 
des Höchsten heilige Wohnung. Gott ist in ihrer Mitte,
 darum wird sie niemals wanken. (Ps. 45, 5-6)


Die Kirche ist das Ackerfe!d oder der Acker Gottes. Auf jenem Acker wächst der alte Ölbaum, dessen heilige Wurzel die Patriarchen waren und in dem die Versöhnung von Juden und Heiden geschehen ist und geschehen wird. Sie wurde vom himmlischen Ackerherrn als auserlesener Weingarten gepflanzt. Der wahre Weinstock ist Christus, der den Rebzweigen Leben und Fruchtbarkeit gibt, uns nämlich, die wir durch die Kirche in ihm bleiben, und ohne den wir nichts tun können. (KKK 756)
Einen sehr schönen Beitrag zum Fest des Weihetages der Lateranbasilika, die die Kirche Mutter und Haupt aller Kirchen des Erdkreises nennt, hat der Benediktiner Mark Daniel Kirby auf seinem Blog Vultus Christi geschrieben: Haec est domus Domini.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...