Dienstag, 30. November 2010

Hl. Andreas, Apostel, Märtyrer

Die Kreuzigung des hl. Andreas, Ölbild von Carlo Braccesco


Ein Kreuz steht gleich am Beginn der Adventszeit, das charakteristische Kreuz des heiligen Andreas. Von diesem Apostel, dem Bruder des hl. Petrus, wissen wir, daß es ihm gegeben war, Menschen für Christus zu gewinnen – er führte seinen Bruder selbst zu Christus – und daß er schließlich das Martyrium auf dieselbe Weise wie der Herr erlitt.

Nach dem Tode Christi am Kreuz überliefert uns die Tradition, daß der Apostel in Byzantium, dessen ersten Bischof er einsetzte, in Griechenland und später sogar in Rußland und Schottland gepredigt habe. Der römische Statthalter Aegates (Aegas) befahl die Hinrichtung des Apostels am 30. November des Jahres 60 am Kreuz. Von diesem Kreuz herab predigte er noch zwei Tage.



Gegrüßet seist du, Kreuz, das durch den Leib des Herrn und von seinen Gliedern wie mit Perlen geschmückt ist. Ehe er an dir hing, warst du voller Grausamkeit; nun aber bist du voll göttlicher Liebe und mir willkommen. Darum komme ich sicher und fröhlich zu dir, denn ich bin ein Jünger dessen, der an dir hing. (hl. Andreas, der Apostel)

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...