Montag, 22. November 2010

Auf dich Herr hab ich vertraut – hl. Cäcilia, Jungfrau und Märtyrin

Die hl. Cäcilia gehört zu den Jungfrauen, deren Namen im Kanon des ersten Hochgebets genannt werden und zu den ältesten, in der Kirche gefeierten Heiligen. Der Überlieferung zufolge bekehrte sie den hl. Valerian, der entweder vergebens um sie anhielt oder in einer Josefsehe mit ihr verheiratet war, und dessen Bruder Tiburtius zum Christentum. Mit ihnen wurde sie um ihres Glaubens willen enthauptet. Ihre Leib ruht nach der Übertragung aus der Calixtus-Katakobe in der ihr 545 geweihten Basilika Sta. Cäcilia.


Introitus
Loquebar testimonibus tuis in conspectu regnum et non confundebar, et meditabar in mandatis tuis quae dlexi nimis. Beati immaculati in via: qui ambulant in lege Domini.

Ich legte Zeugnis ab für dein Gesetz vor Königen und wurde nicht zuschanden. Ich überdachte dein Gebot, das ich gar innig liebe. Selig sind die Makellosen auf dem Lebenswege, die wandeln nach des Herrn Gesetz.


Graduale
Höre, o Tochter, sieh her und neige dein Ohr; es sehnt sich der König nach deiner Schönheit.
In deiner Anmut, deiner Hoheit zieh hin, bring siegreich vor und herrsche. Alleluja, alleluja.

Die fünf klugen Jungfrauen nahmen mit den Lampen auch Öl in ihren Krügen mit. um Mitternacht aber erscholl der Ruf: Seht, der Bräutigam kommt! Auf Christus entgegen, dem Herrn!

Offertorium
Afferentur Regi Virgines post eam: proximae ejus afferentur tibi in laetitia et exultatione; adducentur in templum Regi Domino.

Jungfrauen führt man dem König vor als ihr Gefolge. Ihre Freundinnen führt man zu dir unter Jubel und Jauchzen. Man führt sie hinein in den Tempel, zum König, dem Herrn.


ursprüngliche Grabstätte der Heiligen in der Calixtus-Katakombe

Communio
Confundantur superbi, quia injuste iniquitatem fecerunt in me: ego autem in mandatis tuis exercebor, in tuis justificationibus, ut non confundar.

Schmach den Stolzen, die mich ungerecht bedrücken! Ich aber übe mich in deinen Lehren, in deinen Satzungen, damit ich nicht zuschanden werde.


Tagesgebet
Gott, du erfreuest uns alljährlich durch die Festfeier
deiner heiligen Jungfrau und Märtyrin Cäcilia;
laß uns dieser Heiligen, wie wir durch unseren Gottesdienst ehren,
auch durch einen vorbildlich frommen Lebenswandel nachfolgen.

____
liturgische Texte aus dem Schott-Meßbuch von 1952

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...