Dienstag, 28. September 2010

Vinzenz und Lazarus

Gestern wurden wir unverhofft nach der Heiligen Messe noch zu einem Beisammensein eingeladen. Als vor der Tür zwar kein armer Mann lag, aber einer stand, fiel uns gleich das Sonntagsevangelium wieder ein, so daß der arme Mann mit vereinten Bemühungen doch zu einem Anteil dessen gekommen ist, „was von dem Tisch des Reichen herunterfiel“ – wobei man die Anwesenden beim besten Willen nicht als Fresser und Prasser hätte bezeichnen können.

Daß sich das ganze am Gedenktag des hl. Vinzenz zutrug und es sich bei den freudigen Gebern um die Mitglieder des Vinzenzkreises handelte, hätte den Heiligen sicher gefreut.

Kommentare:

Nenne hat gesagt…

Danke für den hellen Hintergrund. Jetzt kann ich die Beiträge wieder wesentlich besser lesen. Und ich lese sie gerne.
Gottes Segen!

Braut des Lammes hat gesagt…

Danke für die Rückmeldung (und für das Lob :).

Mit dem helleren Hintergrund und einer größeren Serifenschrift fühle ich mich auch viel wohler, ich lasse es jetzt so.

Eugenie Roth hat gesagt…

Das ist eine hervorragende Idee!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...