Sonntag, 4. Juli 2010

Die Kirche ist kein Biergarten…


…und der Leib des Herrn kein Freibier! Wie ich darauf komme? Weil man beim Wegtreten von der Kommunionbank derzeit regelmäßig von Bermudashorts oder sonstige Hot pants tragenden, ähm, Brüdern im Glauben aus dem Weg gekegelt wird, die es sich offensichtlich in den Kopf gesetzt haben, den Weg nach vorn, den Empfang der hl. Kommunion und wieder zurück in die Kirchbank in Rekordzeit hinter sich zu bringen, koste es, was es wolle. Zugegebenermaßen ist es heiß und vor unzureichender Beinbekleidung können die anderen zur Not die Augen verschließen, zumal beim Kommuniongang. Schöner wird sie davon trotzdem nicht.
Men should always wear a shirt for gymnastics, and shorts should not be worn in public, but only be used for athletics, and should not be too brief or too tight.
heißt es übrigens zu diesem Thema bei The Catholic Standard of Dress.

Bleibt neben der Kleider- auch immer noch die Frage, warum man meint, derartig hasten zu müssen? Auch zu Kommunionschranken (für deren Vorhandensein ich Gott täglich danke) kann man würdig hin- und wieder wegtreten, ohne den Mitkommunikanten das Gefühl zu geben, sie wären unversehens in eine Stampede geraten. Der Kommuniongesang im GL 493 bringt sehr schön zum Ausdruck, in welcher Haltung man zum Tisch des Herrn schreiten sollte:
Lob sei dem Herrn, Ruhm seinem Namen,
Höret es all und freut euch in ihm.

(KV) Kostet und seht, wie gütig der Herr.
Allen wird Heil, die ihm vertraun.

Suchet den Herrn, er wird euch retten,
alle Bedrängnis nimmt er von euch.

Naht euch dem Herrn, Freude im Antlitz,
rufet ihn an, er neigt sich euch zu.

Schaut auf den Herrn, seht seine Engel,
walten um euch, zur Rettung gesandt.

Fürchtet den Herrn, ihr seine Frommen,
denn die ihn fürchten, leiden nicht Not.

So spricht der Herr: Lasset das Böse,
suchet den Frieden, jaget ihm nach.

Hofft auf den Herrn, er ist bei allen,
die in des Herzens Drangsal ihm nahn.

Danket dem Herrn, unserem Erlöser.
Nie geht zugrunde, wer auf ihn baut.
Also liebe Brüder und wer immer auch sich von den Schwestern angesprochen fühlt, nehmt euch Zeit, der Priester nimmt sie sich auch.

Kommentare:

Marcus, der mit dem C hat gesagt…

Liebe Braut des Lammes,

leider ist der o.g. Link kaputt.

Herzliche Grüße
Marcus, der mit dem C

Ulrich hat gesagt…

http://catholicapologetics.info/morality/modesty/standress.htm

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Na dann dichte ich noch die passende Strophe (auch wenn sie mit Ps 33 nichts mehr zu tun hat) ...

"Eilet zum Herrn, zögert nicht, stürmet
an seinen Tisch nun, kommet zuhauf.
Kostet und seht ..."

Freilich weiß ich nicht so recht, ob ich mich auf diesem Blog noch blicken lassen darf, nachdem ich heute in tarnfarbenem Military-Short zwei ganz außerordentlich römische Messen musikalisch umrundet habe (was übrigens eine ziemliche schweißtreibende Angelegenheit ist, da sich das eine wie die andere Gotteshaus rasch aufheizt) ...

Braut des Lammes hat gesagt…

Danke Marcus und Ulrich, da war ein http: in einen Spalt gefallen, ich hab es gerichtet. :)

Braut des Lammes hat gesagt…

@Vox: LOL! Womöglich gelten für Organisten Sonderkonditionen – der hiesige schwitzt in der Oberkirche derzeit auch bei Starttemperaturen von ca. 29 Grad. Zu deinen Gunsten gehe ich davon aus, daß Du in den Shorts geschritten bist ;p

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...