Samstag, 12. Juni 2010

Unbeflecktes Herz Mariens

Gott, du hast dem heiligen Geist im Herzen der seligen Jungfrau Maria eine würdige Wohnung bereitet. Auf ihre Fürbitte hin erfülle auch unser Leben mit deiner Gegenwart und mache uns zu einem Tempel deiner Herrlichkeit.

 
____
[1] Die das Herz meist umkränzenden Rosen sind zugleich Attribut der Jungfräulichkeit (auch der jungfräulichen Märtyrinnen) und der über den Tod hinausreichenden Liebe.

[2] Die Texte des Gedenktags haben wir gestern in der Sakristei übrigens teils ziemlich gesucht (bis wir auf die wahrhaft glorreiche Idee kamen, einfach ins Direktorium zu schauen. Ächz! ;)) – im Lektionar Ende Juni sind die Eigentexte im Proprium der Heiligen Ende Juni angefügt, im Meßbuch, wie auch im Stundenbuch, dagegen Ende Mai. Warum nicht einfach bei den Marienfesten?

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...